LOGIN Hannover

Lichtsignalanlagen im Nahverkehr optimal gesteuert

Im Forschungsvorhaben LOGIN hat eine Vernetzung von ÖV-Fahrzeugen und Lichtsignalanslagen (LSA) sowohl zu einer energiesparenden Fahrweise als auchh zu einer emissionsreduzierenden LSA-Steuerung beigetragen. Im Testfeld Hannover wurden dazu Stadtbahnen und Busse zweiser Nahverkehrsunternehmen mit einem Onboard-Equipment ausgerüstet, welches über den Kommunikationsstandard ETSI ITS-G5 mit Roadside Units an verkehrsabhängigen LSA unterschiedlicher Betreiber operative Daten austauschte, damit ÖV-Fahrzeuge die Knotenpunkte unter Berücksichtigung einer situativ angemesssenen Fahrstrategie mit geringsten Energie- und Zeitverlusten queren konnten. Hierzu wurden Komponenten eines modularen Baukastens entwickelt und erprobt, welcher auf allen involvierten Ebenen (Planung, Entwurf, Piloterprobung und Regelbetrieb) Lösungen und Instrumente bereithielt, damit LSA- und ÖPNV-Betreiber die für sie jeweils bestgeeigneten Komponenten schrittweise implementieren und unter Praxisbedingungen erproben konnten.

Auftraggeber

BMVI/Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen
10115 Berlin 

Planung/Realisierung

12/2020 - 05/2024

Ingenieurleistungen

  • Weiterentwicklung der Nutzung von SREM in der Steuerung
  • Weitrentwicklung der Generierung der SSEM
  • Konzeption und Umsetzung der Schnittstelle zum Steuergerät (hier Actros), keine AP-Werte mehr
  • Testen der neuen Funktionen und Logik-Bausteine
  • Umsetzen im realen Testfeld an min. 5 Knoten

Diese Referenzen könnten Sie auch interessieren ...

Mobilitätskonzepte, Verkehrssteuerung, Software

PTV Mobility Anwenderseminar

Mehr Details
Software

SWARCO Urban Mobility Forum in Ludwigsburg

Mehr Details
Webcast
Software

Webcast/Expert Talk - Modellbasierte Steuerung mit ImFlow

Mehr Details

Welche Fragen zu Mobilität und
Verkehr bewegen Sie?

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und finden die passenden Lösungen für Sie.