Datenerhebung im Komponistenviertel

Evaluierung des Verkehrsberuhigungskonzepts

Die Technische Universität Dresden hat eine Evaluierung des Verkehrsberuhigungskonzepts im Komponistenviertel in Berlin in Auftrag gegeben. Dieses Verkehrsberuhigungskonzept beruht grundlegend auf der Verlagerung des Durchgangsverkehrs auf die umgegebenden Hauptverkehrsstraßen mittels eines Einbahnstraßenkonzepts.

Die vorgenommenen Verkehrszählungen an ausgewählten geeigneten Knotenpunkten und Querschnitten sollten die Wirkungsevaluierung unterstützen. Begleitend wurden auch Geschwindigkeitsmessungen und Videoaufnahmen im Rahmen der umfassenden Verkehrsbeobachtung vorgenommen.

Eine Besonderheit in diesem Projekt war die zeitgleichen Verkehrszählungen an allen Messpunkten am gleichen Tag mit einer Erhebungsdauer von 0:00 - 24:00 Uhr.

Auftraggeber

Technische Universität Dresden
01062 Dresden 

Planung/Realisierung

08/2023 - dato 

Ingenieurleistungen

  • Erstellung eines Gesamterhebungskonzepts
  • Verkehrserhebungen mit Videotechnik an acht Knotenpunkten inkl. vorheriger Genehmigungseinholung
  • mehrere Querschnittszählungen
  • Lokale Geschwindigkeitsmessungen an mehreren Erhebungsorten
  • Tabellarische und grafische Auswertung der Daten
  • VTU mehrerer Knotenpunkte
  • Simulation für die Knotenpunkte
  • Erstellung eines Abschlusskurzberichts

Diese Referenzen könnten Sie auch interessieren ...

Mobilitätskonzepte, Verkehrssteuerung, Software

PTV Mobility Anwenderseminar

Mehr Details
Software

SWARCO Urban Mobility Forum in Ludwigsburg

Mehr Details
Webcast
Software

Webcast/Expert Talk - Modellbasierte Steuerung mit ImFlow

Mehr Details

Welche Fragen zu Mobilität und
Verkehr bewegen Sie?

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und finden die passenden Lösungen für Sie.